Omas Backrezepte – heute: Der Käsekuchen

Käsekuchen mit Mücken – oder auch ohne

Zutaten

  • Für den Teig (Mürbeteig):
    • 250 g Mehl
    • 50 g feiner Zucker
    • 125 g Butter
    • 1 Ei
    • 1 Prise Salz
    • 1 EL Paniermehl
    • 1 TL Butter (zum Einfetten der Springform)
  • Für den Belag:
    • 175 g feiner Zucker
    • 3 Eier
    • 1 Beutel Vanillinzucker
    • 50 g Butter
    • 750 g Magerquark
    • 150 g saure Sahne
    • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
    • 125 g Rosinen
    • 1 TL Mehl

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten. Eine Springform mit etwas Butter einfetten und eine dünne Schicht Paniermehl durch Schwenken der Form darin verteilen.
Teig von der Mitte her in der Form ausrollen (geht auch gut mit den Fingern) und am Rand ca. 2 cm hochziehen. Den Boden mit einer Gabel einige Male einstechen.
Backofen auf 200°C vorheizen, den Teig ca. 15 bis 20 Minuten vorbacken (er muss ganz hell bleiben).

In dieser Zeit den Belag zubereiten. Zucker, Eier und Vanillinzucker schaumig/cremig rühren und dann die Butter hinzufügen. Weiter rühren, bis alles cremig ist. Dann den Quark, die saure Sahne sowie das Puddingpulver einrühren.
Die Rosinen waschen, in Mehl wälzen und vorsichtig unterheben.

Die Masse auf den Teigboden geben. Bei 175°C ca. 1 Stunde backen. Um zu testen, ob der Kuchen fertig ist, nimmt man einen Zahnstocher und sticht ihn in der Mitte des Kuchens ein. Beim Herausziehen darf nichts kleben bleiben.

  • Pro-Tips von Oma:
    • Wenn der Kuchen zusammenfallen soll, einfach kalte Zutaten verwenden.
      Nein – soll er natürlich nicht…
      Also alle Zutaten zeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Bei Zimmertemperatur lassen sie sich am besten verarbeiten.
    • Wenn der Kuchen zu dunkel zu werden droht, einfach teilweise mit Alufolie abdecken.

Und weil hier mit rohen Eiern gearbeitet wird, sollte auf eine gute Hand- und Oberflächenhygiene geachtet werden.

Guten Appetit :o)

P.S.: Zuschriften mit Erfahrungsberichten zu diesem Rezept sind herzlich willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.